Adventsbasar 2021 in Hl. Kreuz

Am 20./21 November, dem Wochenende vor dem 1. Advent, fand wieder der traditionelle Adventsbasar in Hl. Kreuz statt. Coronabedingt war in diesem Jahr einiges anders. Die 2G-Regel wurde streng kontrolliert und eingehalten, jede-r Besucher-in hinterließ am Eingang seine Daten. Das tat aber der Stimmung keinen Abbruch.

Das Basar-Team hatte sich wieder einmal selbst übertroffen.  Monatelang war genäht, gestickt, gebastelt worden. Es gab Stollen, Plätzchen, Marmelade. Etwas Besonderes war ein Adventskalender mit 24 kleinen Gläschen Marmelade, für jeden Tag eine andere Sorte. Eine
tolle Idee. Und im Café, nach der leckeren Erbsensuppe, gab es Torten und Kuchen, bei denen die Auswahl schwer fiel. Und wer lieber zum Kaffee noch eine Wurst wollte, dem wurde auch dieser Wunsch erfüllt.
Liebevoll dekorierte Adventskränze, -gestecke und -sträuße durften bei einem Adventsbasar natürlich auch nicht fehlen. Noch viele andere, schöne und interessante Dinge gab es zu bestaunen und zu erwerben. Sie alle aufzuführen, dafür reicht der Platz nicht.

Trotz der Abstandsregel haben sich alle Besucher gut unterhalten. Vermisst wurde nur der Bücherflohmarkt, der aber unter Coronabedingungen nicht möglich war. Er soll zu einem späteren Termin, wahrscheinlich im Frühsommer, nachgeholt werden.

Die Projekte, für die der Basar stattfand, wurden im Pfarrbrief „Miteinander“ Nr. 30 ausführlich vorgestellt. Sie selbst waren nicht dabei und möchten eines der Projekte unterstützen? Das können Sie gern. Hier sind die Daten:

Kath. Gemeinde Heilig Kreuz
IBAN: DE18 4006 0265 1319 1600 00
Darlehnskasse Münster
Projekt Nr. 1 Klinikclowns Hamburg für das Wilhelmstift
Projekt Nr. 2:
ambul. Kinder- und Jugendhospizdienst der Malteser

Das Basar-Team dankt allen Besuchern und Spendern herzlich für einen Nettoerlös in Höhe von rd. € 6.288,00 – die Kinder, denen das Geld für die Projekte sagen auch danke.

Nadine Sodeikat
für das Basarteam

 

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com