Barockmusik in Heilig Kreuz

Zwei große Komponisten des Barock werden am 26. Mai um 15.00 Uhr in Heilig Kreuz zu hören sein: Johann Sebastian Bach und Antonio Vivaldi. Die Kantate BWV 93 „Wer nur den lieben Gott lässt walten“ ist eine Komposition, die sich mit den sieben Strophen des Chorales in beeindruckender Weise auseinandersetzt. Vivaldis „Magnificat“ RV 610, das vermutlich zwischen 1713 und 1717 entstanden ist, ist eine Vertonung Lobgesangs Mariens, der schon viele Komponisten zu wunderbaren Kompositionen bewegt hat.  

Beide Werke stehen im Mittelpunkt des Konzertes, das der Chor Heilig Kreuz zusammen mit der Kantorei der Christophoruskirche Hummelsbüttel singen wird, begleitet von einem Barockensemble, unter der Leitung von Eckart Person und Anke Laumayer.

Solisten sind: Veronika Pünder-Sopran, Nicola Schneider-Person und Anke Laumayer-Alt und Winfried Adelmann-Tenor.

Der Eintritt ist frei, es wird eine Türkollekte gehalten.

Das Konzert wird am Sonntag, 27. Mai um 18.00 Uhr in der Christophoruskirche Hummelsbüttel, Poppenbütteler Stieg 27, wiederholt. Dieses Konzert ist kostenpflichtig.